Danke,                                                            

dass du hergekommen bist. Schließlich gibt es einiges zu besprechen.
Nur auf die Freilaufwiese müssen wir nicht.

Als Hundeerziehungsberater helfe ich mit Vorträgen, als (kurzzeitiger) Wegbegleiter und Coach dabei, dass ihr als Team besser, gesünder und auch entspannter euren Weg geht.
Hierbei kommt mir sehr zu gute, das ich diesen Beruf(ung) "nur" in einer Nebentätigkeit ausübe. Hierdurch bin ich nicht im Spagat zwischen Kundenbindung (= Einkommen) und Wahrheit. Ich kann nach bessten Wissen auch unpopuläres Aussprechen.

Seit nun mehreren Jahren gehe ich der Frage nach, warum Menschen tun, was sie mit ihren Hunden tun. Was macht uns glücklich? Was treibt uns an? Was hält uns ab, das Richtige zu tun?
Der Hund war der ehemalige Jagdgehilfe des Menschen. Heute soll und darf der Hund diesen genetisch bestimmten Aufgaben nicht mehr in der Urform nachgehen. Die Vorstellungen des Menschen sind daher selten deckungsgleich mit den Interessen des überwiegend als Familien- und Begleithund gehaltenen Caniden.
Schaue dich ein bisschen um. Ich habe euch interessante und bewährte Angebote erstellt.
Damit du auch morgen sagen kannst, gemäß meiner Devise:

Wir fallen gerne dadurch auf,
das wir nicht auffallen!


Mit tierisch herzlichen Grüßen
Thomas Förster